Abkürzungen auf Twitter sind ja echt super, denn wir haben nur 140 Zeichen zur Verfügung. Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wofür die ganzen Abkürzungen stehen, was sie bedeuten und wann man sie einsetzen kann? Ich hab mir mal welche angesehen und für Euch herausgeschrieben:

YW heißt übersetzt “You are welcome”, das dann noch gesteigert werden kann durch YVW. YVW steht für “You’re Very Welcome”.

Arsch mit Hose <3 steht für Liebe. Das dürfen wir verwenden, wenn uns etwas sehr gut gefällt, wir jemandem virtuell ein Herzchen schicken möchten oder wir einfach nur total verknallt in die andere Person sind. Wenn Ihr das noch unterstreichen wollt, dann könnt Ihr dafür AML (All my love) oder auch AOMM (Always on my mind) einsetzen. Wer sich für das Herzchen bedanken möchten, darf gerne TYVM (Thank You Very Much) verwenden.

Falls wir das Herzchen an die falsche Person geschickt haben, dann passt bestimmt ein Twoops (Twitter Oops). Sollte das zum Beispiel unter Alkoholeinfluss geschehen sein, kann man mit Dweet (Tweet while drunk) auf diesen Umstand hinweisen. Dritte, denen das Gespräch zu viel über den Urheber verrät, der darf sich dann mit TMI (Too much information) einschalten.

Tweeps können sowohl Twitter People, also auch Twitter Updates sein, hier müsst Ihr aus dem Kontext herauslesen, um welches der beiden Acronyme es sich handelt. Falls Ihr etwas unterstreichen möchtet, zum Beispiel Euren Standpunkt, dann eignet sich AAMOF (As A Matter Of Fact). Ebenfalls in der Diskussion ist AFAICS (As Far As I Can See), AFAIK (As far as I know), FWIW (For what it’s worth), TBH (To be honest) oder IMHO (In my humble opinion) angebracht. Zur Belehrung des Gesprächspartners darf mit ICYMI (In case you missed it) auf neue Informationen hingewiesen werden.

Wer dachte, dass LOL (Laughing out loud) oder ROFL (Rolling on the floor laughing) schon modern sind, der kennt vielleicht LMAO (Laughing my ass off) noch nicht.

So, und nun zum Abschluss von mir TIA (Thanks In Advance) und TMB (Tweet me back)!

 

 

Link zur Header Grafik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*